>> Home   >> Veröffentlichungen   >> Medizinethische Materialien


Medizinethische Materialien 


 

Heft 46: Kimura, Rihito: The Japanese Human Genom Analysis Project. Background, Policy and Problems. September 1989

 
Das Projekt zur Analyse des menschlichen Genoms wird in Japan als eines der wichtigsten wissenschaftlichen Projekte unserer Zeit verstanden. Es wird erwartet, daß es einen sehr großen Einfluß auf die medizinische Forschung und die klinische Medizin haben wird. Die Japan Science Council, die Science and Technology Agency, die Academic Council des Ministry of Education sowie andere japanische Behörden haben ihr großes Interesse geäußert, in eigenen Arbeitsgruppen zum Fortschritt des Projektes beizutragen; sie haben auch entsprechende Empfehlungen veröffentlicht. Kimuras Ausführungen werden sich mit dem Hintergrund dieses Interesses am Projekt zur Analyse des menschlichen Genoms in Japan beschäftigen, mit den politischen Zielvorstellungen, sowie mit einigen anderen Aspekten des Projektes. Drei wichtige Empfehlungen der erwähnten verschiedenen Behörden nennen übereinstimmend die folgenden vier Zielvorstellungen: 1. Einrichtung und Unterstützung von Institutionen, die sich dem Projekt widmen, einschließlich von Forschungen auf sozialwissenschaftlichem, rechtlichem und ethischem Gebiet; 2. Formulierung von politischen Zielvorstellungen und Förderungsmaßnahmen, sowie die Entwicklung des Projektmanagements; 4. Gedankenaustausch zwischen den beteiligten Behörden; 5. Internationale Zusammenarbeit.

 
PDF-Download

englishdeutsch