>> Home   >> Veröffentlichungen   >> Medizinethische Materialien


Medizinethische Materialien 


 

Heft 71: Wagner, Wolfgang: Challenging Neuroscience and Ethics: Pathological Aggression. Dezember 1991

 
Auf der Suche nach spezifisch wirkenden Antiaggressiva kann nur die enge Zusammenarbeit von Experten aus der Neuroanatomie, Neurochemie, Ethologie und Psychopharmakologie Erfolg versprechen. Die Kontrolle aggressiven Verhaltens durch Aktivierung zentraler Serotoninsysteme ist, gestützt auf Metabolitenbestimmung im Liquor, vermutlich die wichtigste Hypothese. Die klinische Prüfung des ersten Vertreters der innovativen Klasse spezifischer Antiaggressiva trifft jedoch auf erhebliche Schwierigkeiten: die Wahl des ethischen Modells, die Übertragung tierexperimenteller Befunde auf den Menschen, die Diagnostik der Aggression, und die Notwendigkeit der teleologischen Reduktion arzneimittelrechtlicher Normen.

 
PDF-Download

englishdeutsch