>> Home   >> Veröffentlichungen   >> Medizinethische Materialien   >> Hefte Nr. 100 bis 76


Hefte Nr. 100 bis 76 


 

Heft 98: Stotz, Gabriele: Theoretische und ethische Probleme der psychiatrischen Diagnose. März 1995

 
Begriffe von Gesundheit und Krankheit sind nicht frei von modischen und kulturellen Einflhssen und Vorurteilen; das gilt in besonderem Maße für die Diagnosestellung bei psychischen Erkrankungen. Die Autorin diskutiert unterschiedliche klinische Ansätze und versteht die Diagnosestellung als einen Prozeß, situativ abhängig von der Interaktion zwischen Arzt und Patient. Einerseits kennen politische und medizinische Geschichte viele Beispiele des Mißbrauchs psychiatrischer Diagnostik, andererseits gibt es "harte Fälle", in denen eine Diagnosestellung gegen den Willen und die Einwilligung des Patienten erforderlich sein können.

 
PDF-Download

englishdeutsch